Bemerkenswert

Erster Blogbeitrag

Hallo liebe Bücherfreunde,

Ich habe es gewagt und ja jetzt gibt es unseren Blog auch auf WordPress! Es war gar nicht sooo schwierig und nervenaufreibend, wie ich erwartet habe. 😀

Aber zu 100% bin ich auch noch nicht fertig. (Glaube ich)

Zu sehen gibt es noch nicht viel bei uns aber es wird sicherlich bald etwas voller werden 😛

~Miriam~

Beitrag veröffentlichen

Advertisements

Wolfsmal Der Wolf in meinem Blut von Aurelia L. Night

Das Cover und der Klappentext sind einfach nur mit einem Wort zu beschreiben: wundervoll.

Ich musste die Geschichte unbedingt lesen, den schließlich geht es um nordische Mythologie. Und ich habe dafür einfach eine besondere Schwäche. Daher war ich auf die Geschichte sehr gespannt.

Die Geschichte startet sofort sehr temporeich. Ich lerne Emilia kennen die ich einfach nur mögen kann. Ihre Freundin dafür um so weniger. Ihre Stiefmutter…ach sprechen wir von netteren Dingen. Emilia wird von ihrem Vater zu ihrem 18 Geburtstag auf ein Internat geschickt. Dort war auch ihre Mutter und er selbst. Emilia selbst, sowie Valentin, sein Bruder und seine Freunde sind wirklich sehr detailreich dargestellt und so fällt es auch hier leicht in ihre Köpfe zu blicken.

Und Aurelia hat meine Erwartungen noch übertroffen. Mit einer Leichtigkeit, die mich staunend zurück lies. Sie hat hier ein Buch geschaffen, dass dich vom ersten Satz weg in die Geschichte saugt. Das du erst wieder aus der Hand legen kannst wenn es vorbei ist und du die letzte Seite gelesen hast. Und sofort danach wie ein Junkie nach mehr davon giert

Ich kann hier nur 👑👑👑👑👑 von 5 Krönchen vergeben

Murphy Rache ist süß von Nicole Gozdek

Das Cover finde ich sehr harmonisch und gelungen. Der Klappentext hat mich so neugierig gemacht, dass ich dieses Buch umbedingt lesen musste.

Die Story ist sehr komplex und vielschichtig aufgebaut. Ich für meinen Teil braucht da etwas bis ich mich darin fallen lassen konnte. Als es mir dann geglückt war, war es ein sehr spannendes Buch, dass mit allen Emotionen spielt und viele unerwartete Wendungen im Gepäck hat.

Murphy wirkt erst sehr abweisend und teilweise gemein, aber wenn man sich die Zeit nimmt um ihn besser kennenzulernen muss man ihn einfach gern haben. Er hat es wirklich oft sehr schwer. Da muss man einfach Mitleid mit ihm haben. Kurzzeitig war ich ein wenig genervt von seiner „Verliebtheit“, aber das war er selbst auch…

Nicole hat hier wirklich ein wahnsinnig tolles Buch geschaffen. Nicht nur, dass die Grundidee einfach phänomenal ist, sie hat sie auch dementsprechend umgesetzt. Und sobald man es schafft in die Geschichte einzutauchen, kann man es auch nicht mehr aus der Hand legen.

Ich vergebe 👑👑👑👑 von 5 Krönchen.

Raubzug des Phönix von Dirk B. Ganzow

Das Cover und der Klappentext haben mich sofort in ihren Bann gezogen. Und das obwohl ich bei Dystopien immer etwas vorsichtig bin. Denn gerade in diesem Genre habe ich schon einige Bücher gelesen die mir nicht so gut gefallen haben. Denn wenn es nur noch trostlos ist, ohne einen Funken von Glück, Freude oder dergleichen, warum soll ich es dann lesen?

Hayden ist eine großartige Protagonistin. Sie ist mutig, klug und hinterfragt Dinge. Leider gubt es in ihrem Leben und in ihrer Familie viele Geheimnisse. Dies macht sie traurig. Auch kann sie einige Entscheidungen einfsch nicht nachvollziehen und sagt dies auch. Das führt immer wieder zu Streit mit ihrer Familie, der schließlich eskaliert. Also macht sie sich alleine auf den Weg. Hayden lernt auf ihren weiteren, sehr turbulenten Weg Sage und Mylake kennen, die ich auch sofort ins Herz schließe. Ich bin begeistert von ihr, ihrer Stärke und wie sie sich im Laufe des Buches entwickelt. Ihre Gefühlswelt hat Dirk wirklich einmalig dargestellt. Auch das vörlaufige Ende finde ich wirklich gelungen.

Dieses Buch war unerträglich ehrlich, ohne ins trostlose, hoffnungslose und depressive abzudriften., Dirk schafft es hierbei, dass es wie bei der Büchse der Pandora immer die Funken Hoffnung und Freude gibt, die mich und Hayden durchhalten ließen. Einige Zitate hab ich mir auch rausgeschrieben. Ich warte schon fest auf Teil 2.

Ich vergebe hier 👑👑👑👑👑 von 5 Krönchen

Stealing three kisses von Anna Katmore

Das Cover gefällt mir sehr gut. Ich muss sagen so habe ich mir Jace und Brinna vorgestellt. Den Klappentext finde ich wirklich toll. Ich hab mich so auf dieses Buch gefreut.

Ich musste so lachen als ich Jace zu Beginn des Buches kennenlerne. Natürlich habe ich dies genauso erwartet. Da war er wohl ein bisschen zu begeistert von sich selbst, dieser Mr Womanizer. Promt kriegt er auch von seinem vorgeführten Freund – den ich übrigens nicht sympathisch, sondern nur nervig finde – die Retourkutsche. Was sich erst alles sehr leicht anhört, verkompliziert sich mit jedem Satz aus Lawrences Mund. Plötzlich ist es doch eine Herausforderung und die ausgewählte neue Nachbarin eine nicht kalkulierbare Größe.

Brinna zaubert einem sofort das Lächeln ins Gesicht. Sie ist quietschvergnügt, manchmal vielleicht etwas überdreht und jemand den ich sehr gerne als Freundin an meiner Seite hätte. Davon profitiert auch Chloe, die jetzt zusammen mit Brinna in einem Appartement wohnt. Beide besuchen, wie Jace und seine Freunde, die Schauspielschule. Besonders liebenswert fand ich an Brinna ihre täglichen Aufmunterungsversuche in dem Café und natürlich, dass sie Disneyfilme mag. Und das sie tierlieb ist. Und ihren Kleiderstil.

Was ich aber an Brinna überhaupt nicht mochte waren ihre Dramaqueenmomente. Sie hat es dem armen Jace teilweise sooo schwer gemacht. Da konnte ich einfach nur Mitleid mit ihm haben. Natürlich will niemand gerne „Bestandteil“ einer Wette sein, aber Jace hat sich so angestrengt. Und ich fands so süß was er sich alles ausgedacht hat, um ihr zu beweisen, dass sie ihm einiges bedeutet. Mir hat es ein paarmal wirklich das Herz gebrochen, genau wie Jace.

Parteiisch? Kann sein. Tut mir echt leid Brin. Aber da halte ichs eher wie Chole. Vor allem wenn man sieht, dass es dir auch so schlecht damit geht wie ihm. Sieh mich nicht so an. Ist doch wahr. Na gut. Dann redet er eben AKUSTISCH nicht mit dir. Aber das heißt nicht, dass er dich anschweigt. Da kann ich einfach nur genervt mit den Augen rollen und dir einen Schubs in die richtige Richtung geben…

Wenn ihr auf emotionsgeladene Achterbahnfahrten steht seit ihr hier genau richtig. Anna versteht es wie keine Andere abwechslungsreiche, emotionsgeladene Geschichten zu erzählen. Diese haben immer liebenswerte Protagonisten und eine sehr gut durchdachte Grundstory im Gepäck.

Dafür vergebe ich 👑👑👑👑 von 5 Krönchen.

Rache Die Kinder der Götter von Aurelia Velten

Das Cover finde ich sehr gelungen. So hatte ich mir Sophie auch vorgestellt. Da ich den Klappentext so toll fand, musste ich umbedingt das Buch lesen.

Denn ich liebe alles was auch nur im entferntesten mit griechischer Mythologie zu tun hat. Und Furien als Protagonisten hatte ich noch nie. Also war ich sehr gespannt auf Sandros und Sophies Geschichte…

Und was soll ich sagen. Aurelia hat eine düstere, temporeiche, komplexe und vielschichtige Story geschaffen. Auch die Protagonisten sind sehr tiefgründig angelegt und haben einige Ecken und Kanten. Diese lassen sie aber nur realer wirken und führt dazu, dass ich mich noch besser in die Geschichte bzw ihre Gefühlswelt hineinversetzen kann. Die Liebesgeschichte an sich ist sehr stimmig in Szene gesetzt, ohne zuviel Raum im Buch einzunehmen. Die Story ist in keiner Weise vorhersehbar und ich bin jetzt schon gespannt was Aurelia sich im zweiten Teil alles für uns ausgedacht hat. Aurelias wunderbarer Schreibstil erleichtert das Lesen noch zusätzlich und so fliegen die Seiten beim lesen nur so dahin.

Ich kann dieses Buch nur von ganzen Herzen empfehlen. Daher vergebe ich 👑👑👑👑👑 von 5 Krönchen

Unvergessliche Weihnacht von Anja Hansen

Das Cover finde ich wunderschön. Der Klappentext machte mich auch neugierig auf mehr.

Die Geschichte dreht sich um Jule und Noel, die von ihren Freunden Simone und Ben zu deren Verlobungsparty eingeladen wurden. Dort ist Jule zuerst wenig angetan von Noel. Denn dieser wirkt wie ein oberflächlicher Aufreißer und von so einem ist sie schon einmal verletzt worden. Als der Wagen aufgrund des vielen Schneefalls liegen bleibt sind sie jedoch gezwunden miteinander die Nacht zu verbringen.

Anja Hansen gelingt es eine wirklich schöne Geschichte zu erschaffen. Außerdem macht es ihr Schreibstil leicht die Geschichte zu lesen. Natürlich kann man auf Grund der Länge keine bis ins kleinste Detail ausgearbeiten Protagonisten erwarten. Ich denke auch mit einigen Seiten mehr hätte sich die Story noch mehr entfalten können, aber man bekommt auch so einiges von Jules und Noels Motivation und Antrieb mit. Die Liebesgeschichte ist hier zwar vordergründig, aber glaubhaft beschrieben. Bis auf einen kleinen Logikfehler also ein Buch das durchaus unterhält.

Dafür vergebe ich 👑👑👑👑 von 5 Krönchen

Der Weihnachtosaurus von Tom Flechter

Als ich das Cover das erste Mal gesehen habe wusste ich, dieses Buch MUSS ich haben. Es ist wunderschön und der Klappentext klingt sensationell.

Und das ist auch die Geschichte. Sensationell…aber von Anfang an. William ist ein riesiger Dinosaurierfan und wünscht sich zu Weihnachten einen. Natürlich geht er davon aus, dass der Weihnachtsmann ihm diesen Wunsch nicht erfüllen kann und ist deshalb traurig. Aber da hat er die Rechnung ohne den Weihnachtsmann gemacht, denn dieser hat ein letztes Dino Ei gefunden und selbst ausgebrütet…

Ich bin wirklich ein Fan von Kinderbüchern und lese die immer gemeinsam mit meiner 7jährigen Nichte. Aber keins der Bücher ist so toll wie dieses. Erstens sind über 100 Illustrationen im Buch verteilt. Diese sind zwar „nur“ in schwarz/weiß, aber trotzdem einfach wunderschön.

Dann ist die Story an sich einfach nur bezaubernd und mit vielen tollen Messages gespickt. Dann sind da natürlich die Wichtel die alles nur in Reimform sagen. Zuckersüß diese kleinen Gesellen. Das kann ich euch sagen.

Auch William, sein Vater Bob und der Weihnachtsmann sind so detailreich ausgearbeitet, dass man sie nur ins Herz schließen kann. Dieses Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite einfach nur etwas besonderes.

Ich kann es euch nur wärmstens empfehlen. Und das schlimmste Schimpfwort im Buch ist „Pissnelke“. Ich denke, da hören Kinder mittlerweile täglich schlimmeres.

Da kann ich nur 👑👑👑👑👑 von 5 Krönchen