Blumen-Alphabet von Anni Gier

Meine Lieben!

Wie ihr vielleicht wisst liebe ich ja Ausmalbücher aller Art und habe sogar Miri schon mit diesem Virus infiziert. Umso mehr hat es mich gefreut, als Astrid von Lysandra Books mir dieses Büchlein zum Rezensieren zur Verfügung gestellt hat.

Das Buch hat eine wirklich gute Größe für ein Ausmalbuch (etwas größer als eine A4 Seite) und ein wunderschönes Cover. Das Papier der Seiten ist dick genug, dass ich malen kann ohne Angst, dass sich etwas auf die nächste Seite durchdrückt. Außerdem sind alle Seiten heraustrennbar.

Als ich das Buch aufschlage stoße ich auf das Vorwort der Autorin die mich auf einen kleinen, geschtlichen Streifzug durch die Jahrzente mitnimmt. Schließlich wir die Sprache der Blumen seit jeher verwendet, um symbolische Botschaften oder Empfindungen auszudrücken. Ich bin schon allein von diesem poetischen, bildhaften, beschreibenden Vorwort sehr angetan und freue mich nun so richtig das Buch zu erkunden.

Jeder Buchstabe des Blumen-Alphabets wird auf einer Doppelseite vorgestellt. Links finde ich immer wissenswerte Dinge, Rezepte, kleine Anekdoten oder Sprüche zu den verschiedenen Blumen oder Pflanzen. Auf der rechten Seite wird der Buchstabe dann sehr aufwendig und filigran mit verschiedenen Blumen, Ornamenten und Tieren unterlegt. Jedes einzelne Motiv ist ein kleines, liebevolles Kunstwerk, dass zum Träumen und verweilen einlädt.

Nachdem ich das Blumen-Alphabet durchgeblättert habe komme ich wieder zu einem kleinen Vorwort, dass mir erklärt, was mich auf den nächsten Seiten erwartet. Schließlich habe ich noch nie zuvor von dem Wort Abplättmuster gehört. Weiters habe ich die Möglichkeit das Cover des Buches nun selbst zu kollorieren, worauf ich mich sehr freue. Der Hinweis, dass sich der Verlag und die Autorin darüber freuen würden, wenn ich meine kollorierten Werke auf den Facebook oder Instagram Seiten des Verlages posten würde, zaubern mir ein Lächeln ins Gesicht.

Die nächsten Seiten schaffen es aber einmal mehr mich zu verblüffen. Dies sind keine „einfachen“ Motive, sondern wunder-, wunderschöne, filigrane Kunstwerke. Ich blättere sie mehrfach durch und kann mich kaum entscheiden mit welchem ich beginnen möchte. Sie sind einfach alle auf unterschiedliche Weise traumhaft.

Ich kann euch dieses Buch nur wärmstens empfehlen, da ich auf jeder Seite die Liebe zum Detail spüren kann und man wirklich glaubt den Duft der Blumen wahrnehmen zu können…

Ich vergebe von 5 Krönchen 👑👑👑👑👑

Was tun, wenn ein Buch dich so begeistert hat, dass du kein Neues anfangen willst?

Das ist glaube ich die Frage der Fragen. Aber für mich ist sie sehr einfach zu beantworten.

Gestern habe ich so ein tolles Buch beendet (Rezi folgt bald) und ich bin immer noch so in der „Hach-das-war-so-wunderschön-Stimmung“, dass ich noch nicht bereit bin ein anderes Buch anzufangen.

Also was soll man dann machen? Ganz einfach: Ich schreibe an meinem eigenen Buch weiter 🙂 Beflügelt durch das Buch „König der Wolfe“ von Michelle Natasha Weber. Denn sie schreibt so tolle Bücher. Mein Buch muss einfach genauso toll werden! 😀

So haben Ingrid und ich uns auch kennengelernt. Bei einem Autorenworkshop von der lieben Anna Katmore letztes Jahr. Und das war so ein schönes Erlebnis, an das ich immer sehr gerne zurückdenken werde 🙂

#lookbackmonday am Dienstag

Ja eigentlich heißt es #lookbackmonday und heute ist Dienstag. Aber zu meiner Verteidigung: Es war Montag und ich hatte Frühschicht 😀 Deswegen bin ich schon ziemlich früh eingeschlafen.

Heute möchte ich gerne auf die Eragon-Reihe zurückblicken. Mit dieser Reihe verbinde ich vieles:

1. Meine Kindheit: Ich habe die Bücher verschlungen <3, denn die Geschichte ist so wunderbar. Sie haben mir viele wunderschöne Lesestunden gebracht und vor allem auch schlaflose Nächte. Man war ich müde in der Schule, wegen den Büchern!

2. Noch heute erinnere ich mich gerne an die Bücher zurück, denn ich weiß noch genau, wie ich fieberhaft auf die nächsten Bände gewartet habe und einen Freudentanz aufgeführt habe, wenn ich endlich den neuen Teil in der Buchhandlung entdeckt habe

3. Ja es gibt zum ersten Teil einen Film. Klar konnte er an das Buch nicht heranreichen aber trotzdem war er schön 🙂 Schade, dass die anderen Teile nicht verfilmt worden sind

4. Es geht (wie auf den Cover zu sehen) um Drachen. Und das hat meine Fantasie sehr beflügelt. (Hehe) Ich wollte auch immer einen Drachen haben. Bis jetzt hat es leider nicht geklappt aber ich gebe die Hoffnung nicht auf 😉

5. Ich habe die Bücher schon so oft gelesen, dass ich sie fast schon in- und auswendig kenne 🙂 Aber durch diese Aktion habe ich schon wieder Lust darauf, die Geschichte nochmal zu lesen!

Ich hoffe ich konnte euch damit einen Einblick in meine Bücherwelt geben!

Miriam

Legends of the Past ~ Schatten über Makania von Stefanie D. Murphy

Ich habe von der lieben Stefanie ein Rezensionsexemplar von ihrer überarbeiteten Neuauflage, welches bereits 2014 unter dem Namen Schatten über Makania hieß, bekommen. Für mich ist es das erste Mal und es ist mir eine Ehre.

Seitenanzahl: 494 Taschenbuchseiten

Zum Klappentext:

Ein sehr altes Buch voller Rätsel und das bedrückende Gefühl einer sich nähernden Gefahr, die die gesamte Galaxis bedroht, machen Sisu Asami, Anführerin und Seherin der Zzun das Herz schwer. Doch die Zeichen und Warnungen zu ignorieren, die ihnen jemand vor langer Zeit in dem Buch hinterlassen hat, kann sich niemand leisten, auch nicht Heerführer Minas und Admiral Corvin, deren Völker sich seit beinahe zwanzig Jahren im Krieg miteinander befinden. Auch ihre Planeten sind bedroht.

Werden sie sich zusammenraufen, um der drohenden Gefahr gemeinsam zu begegnen? Welche Rolle spielt der junge Pilot Cailean dabei? Um alle Rätsel zu lösen, müssen sie sich auf eine gefährliche Reise begeben, von der sie nicht wissen, ob sie sie bewältigen können. Doch es scheint ihre einzige Hoffnung zu sein.

Meine Meinung:

Die Autorin hat es geschafft, eine Welt zu erschaffen, in der ich sofort eintauchen konnte. Die Geschichte an sich finde ich auch wirklich toll und doch gab es ein paar Sachen, die mich gestört haben. Bei einer Neuauflage erwarte ich, dass sie überarbeitet worden ist und somit weniger Rechtsschreibfehler zu finden sind. Ich bin wirklich nicht penibel aber manchmal haben ganze Wörter gefehlt und das hat mich gestört.

Zum Großteil war ihr Schreibstil flüssig zu lesen und ich war komplett in der Geschichte. Doch manchmal geriet ich ins Stocken und musste ein paar Seiten zurückblättern, um ein Detail nachzulesen.

Mein Fazit:

Wenn ihr eine Liebesgeschichte, gepaart mit einer großen Galaxy und fabelhaften Wesen lesen wollt und über die kleinen Fehler hinwegsehen könnt, dann kann ich euch dieses Buch nur nahe legen.

#panemchallenge17

Das Buch passt perfekt zu dem Monatsthema Februar, da es um Krieg, Militär und Kämpfe geht 🙂legends-of-the-past

 

Die Aufgaben für die Leseratten – Schmökernacht

Die erste Aufgabe ist:

– Welches Buch liest du heute Abend und was hast du dir vorgenommen?

Ich lese das Reziexemplar Legends of the Past – Schatten über Makanie von der wunderbaren Stephanie D. Murphy und ich möchte das Buch gerne fertig lesen 🙂

– Was erhoffst du dir von diesem Abend?

Ich erhoffe mir einen regen Austausch mit den anderen Teilnehmern und vielleicht finde ich ja neue Bücher, die auf meine Wunschliste wandern. 😀
Und nun geht es zur zweiten Aufgabe:

Erzählt uns doch mal ein bisschen was über euren SuB oder sogar RuB! Wieviele Bücher warten bei dir noch darauf gelesen zu werden? Wie gehst du mit dem Thema überhaupt um? Eher unter Druck gesetzt oder ganz gelassen und kaufst trotzdem immer wieder neue Bücher, damit er auch immer schön wächst?

Also eigentlich gibt es bei mir keinen SuB. 😀 Denn ich kaufe mir nicht so viele Bücher und wenn dann erst, wenn die anderen schon gelesen sind. 🙂

Aber zu Weihnachten habe ich mir eine Drachenpost geschenkt und ja mein Kindle meinte dann manchmal: „Hey, das Buch, welches du lesen solltest, gibt es gerade vergünstigt.“

Deswegen habe ich so um die 10 Bücher auf meinem SuB liegen, den ich aber fleißig abarbeite 🙂

Die dritte Aufgabe war:

Gönne dir eine Stunde nur für dein Buch.

Das habe ich erfolgreich getan und bin schon sehr weit 🙂 Aber ganz schaffe ich es glaube ich nicht mehr.
Die vierte Aufgabe ist:

Hinterlasse bei den mitmachenden Bloggern einen lieben Kommentar.

Habe ich natürlich sehr gerne getan und somit bin ich auf informiert, was die anderen Teilnehmer so lesen 🙂

Und nun um Mitternacht kommt die fünfte Aufgabe:

Was könnt ihr mittlerweile zu eurem Buch sagen? Könnt ihr es uns ans Herz legen, weil es sich unbedingt zu lesen lohnt? Welches Buch war ansonsten euer letztes absolutes Lesehighlight?

Ich bin jetzt im letzten viertel meines Buches angekommen. Nun passiert der alles entscheidende Kampf und ich kann nicht schlafen gehen 🙄 Ich will ja wissen, wie es ausgeht 😀 Doch ob ich es empfehlen kann. Ich weiß es nicht. Mich stören ein paar Sachen in dem Buch. 

Mein letztes absolutes Lesehighlight war Oblivion von Jennifer L. Armentrout ❤ Ich liebe die Obsidian Reihe und fand es so toll, aus der Sicht von Daemon das Ganze zu lesen 🙂

So und kommen wir zur letzten Aufgabe:

Gebt mir bitte ein Feedback für die erste Leseratten – Schmökernacht! Hat es euch gefallen? Sollten wir das mal wieder machen? Wann könntest du dir das vorstellen?

Die Leseratten – Schmökernacht hat mir wirklich sehr viel Spaß gemacht. Toll fand ich es auch, mich mit den anderen Bloggern ein bisschen auszutauschen und die Aufgaben zu machen 🙂

Und auf jeden Fall sollten wir das mal wieder machen! Wann: natürlich gleich am nächsten Samstag am liebsten 😀 Aber da bin ich offen für alles 🙂
Vielen lieben Dank an alle Teilnehmer der Leseratten – Schmökernacht! Es war wirklich toll 🙂

Ich werde jetzt noch mein Buch fertig lesen und dann schlafen gehen.

Miriam

Erster Blogbeitrag

Hallo liebe Bücherfreunde,

Ich habe es gewagt und ja jetzt gibt es unseren Blog auch auf WordPress! Es war gar nicht sooo schwierig und nervenaufreibend, wie ich erwartet habe. 😀

Aber zu 100% bin ich auch noch nicht fertig. (Glaube ich)

Zu sehen gibt es noch nicht viel bei uns aber es wird sicherlich bald etwas voller werden 😛

~Miriam~

Beitrag veröffentlichen