Love Coach von Sophie Andresky

Das Cover und der Klappentext haben mich gleich neugierig auf das Buch gemacht und ich wollte es deshalb unbedingt lesen. Klang es doch nach einer anregenden Lesevergnügen mit einer gehörigen Portion Augenzwinkern und toughen Mädels die wissen was sie wollen und es sich auch nehmen.

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir überhaupt nicht schwer und ich lerne als erstes Karla die Protagonisten kennen. Sie steht bei meiner ersten Begegnung gerade am Set einer Kuppelshow die viel nackte Haut zeigen will. Sie soll dort den Kandidaten beratend zur Seite stehen. Schwierig wenn man selbst gerade unter Liebeskummer leidet. Die nächste die ich kennenlerne ist Tilda, die in einer Kommune lebt und sich trotzdem ständig für Sexdates wegschleicht. Sie finde ich gleich total unsympathisch, weil sofort im Nebensatz ein großes Geheimnis erzählt wird, das für mich ein totales NoGo ist. Außerdem wird hier sehr detailliert eine Sexpraktik beschrieben, die mich richtig ekelt. Tja Tilda war bei mir also schon mal raus. Fine, die dritte im Bunde, ist eine Influencerin, die eigentlich nur Cyber Sex hat und dabei teilweise sehr skurrile/witzige Dinge erlebt. Musste ein paarmal echt lachen bei den Dialogen bzw Begebenheiten. Aber ich fand es teilweise viel zu derb und plump wie die Autorin hier die eigentlich prickelnden Passagen beschreibt. Bestimmte Erzählweisen oder Wörter sind für mich einfach überhaupt nicht anregend sondern ein wahrer Abturner und hier wimmelte es nur so davon. Dann gibt es noch Mieze die mir am sympathischsten der vier Freundinnen war und zu der ich gleich einen guten Draht hatte. Sie backt sehr gerne und hat mit ihrer Freundin Noemi eine recht schwierige Beziehung, weil sie beide total unterschiedliche Vorstellungen haben.

Miezes Geschichte war für mich die Stimmigste im ganzen Buch und der Grund für meine Bewertung. Die anderen drei Geschichten wirkten für mich zu übertrieben und zu konstruiert. Ich bekam keinen Draht zu den drei anderen Protagonistinnen und fand es auch allgemein zu wenig Handlung um einen roten Faden in der Geschichte finden zu können. Für mich war es eine lange Aneinanderreihung von viel Sex. Und dieser war teilweise wirklich zu derb beschrieben bzw wurden hier auch recht außergewöhnliche Praktiken beschrieben.

Schade, denn es hätte ein großartiges Buch über vier Freundinnen a la Sex and the City werden können. Geworden ist es aber nur ein derber Abklatsch mit farblosen Charakteren.

Ich kann daher leider nur 👑👑👑 von 5 Krönchen vergeben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s