Alliances A Trick of Light von Stan Lee

Als totales Marvel Fangirl musste ich natürlich Stan Lees Buch lesen bzw hören. Es klang alles sehr, sehr vielversprechend. Der Einstieg in die Geschichte klappt sehr gut und ich kann mir alles recht gut vorstellen. Erzählt wird die Geschichte aus drei Perspektiven.

Zu Beginn lerne ich Cameron kennen, der als mäßig erfolgreicher YouTuber ist, aber gerne ein richtig bekannter Influencer wäre. Ich hab ihn gleich sehr gemocht, da ich auch seine inneren Konflikte so gut nachvollziehen konnte. Das mysteriöse Verschwinden seines Vaters, das auseinander leben mit seinem besten Freund. Da konzentriert man sich wohl wirklich lieber auf YouTube. Doch Stan Lee hat für Cameron soviel mehr geplant. Den als der Blitz in Cameron einschlägt wird er zum Superhelden. Natürlich mit Selbstzweifeln, das Schicksal verfluchen und damit hadern, inklusive. Ich fand es trotzdem sehr stimmig und konnte seine Entwicklung gut nachvollziehen.

Dann gibt es Nia, die auch Superkräfte besitzt und deshalb von ihrem Vater wie ein Versuchsobjekt in einem Labor gefangen gehalten wird und je nach ihrem Betragen Vergünstigungen erhält. Dabei ist ihr größter Wunsch nur die richtige Welt kennenzulernen. Doch den gewährt er ihr nicht. Sie versucht sich immer wieder gegen ihn aufzulehnen, aber es endet immer wieder damit, dass sie die Kontrolle verliert und in eine Isolationszelle gebracht wird. Dort muss sie dann ausharren, bis sie sich wieder „beruhigt“ hat. Nia war mir am Sympathischsten und ich fand Ihre Entwicklung wirklich großartig.

Die dritte im Bunde ist Sal, die sich in einem Raumschiff auf dem Weg gemacht hat, um am alten Mann Rache zu nehmen. Denn der Erfinder hat ihr Volk ausgelöscht und sie verstümmelt zurück gelassen. Er hat ihr alles genommen und sie in dieser qualvollen Leere zurückgelassen. Und deshalb wird sie sich an ihm rächen.

Die Geschichte baut sich erst gemächlich auf, damit man auch gut mitkommt. Manche sprechen hier von Längen, aber für mich war es hilfreich, um mit dem wachsenden Tempo dann trotzdem gut mithalten zu können. Den wie auch in den Supetheldenfilmen wird hier der Weltenbau komplexer, die Story spannender und immer temporeicher bis sie sich in einem großen Finale entlädt. Natürlich sind auch einige Klischees zum Thema Superheld eingeflossen, aber diese haben die Story für mich einfach nur besser gemacht. Auch die eingewobenen gesellschaftskritischen Aspekte sorgen dafür, dass die Story nur besser wird. Ich fand auch die Themen künstliche Intelligenz und Cyberkinetik sehr spannend eingeflochten und das zeichnet einen sehr komplexen Spannungsbogen der einfach grandios gezogen wurde. Dieses Buch überzeugt mich auf ganzer Linie und ist eine grandiose Geschichte die das Andenken an einen brillanten Mann nur vergrößert.

Max von der Groeben liest diese Geschichte sehr stimmig. Ich war begeistert wie gut er seine Stimme anpassen kann und wie stimmig sie allgemein zur Geschichte passt.

Ich vergebe 👑👑👑👑👑 von 5 Krönchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s