Dämonennächte von Nina MacKay

Dieses Cover finde ich sogar noch schöner als das des ersten Teiles. Den Klappentext dazu fand ich auch sehr gut gewählt.

Ich habe mich sehr auf den zweiten Teil dieser Reihe gefreut, weil Teil 1 echt so spannend geendet hat. Und die Autorin startet gleich wieder voll durch. Adriana hat es nicht leicht in diesem Buch. Den ihr wird nichts geschenkt. Probleme ohne Ende und kaum Lösungen in Sicht. Cruz hat es natürlich in der Hölle grad sehr schwer, den Luzifer lässt ihn foltern und er muss einiges erdulden. Was Adriana natürlich fast wahnsinnig macht. Dann muss sie Luzifers Plan durchkreuzen, damit die Höllentore nicht dauerhaft geöffnet werden. Drym, Savannah, Gesa und Rico stehen Adriana und Cruz wieder zur Seite, aber der Teufel wäre nicht der Teufel wenn er nicht noch einige Intrigen und Ränkespiele im Gepäck hätte.

Die Autorin schafft hier wieder eine sehr emotionale, temporeiche Geschichte die nicht durch ihre Charaktere und die einzelnen Protagonisten lebt, sondern auch durch die super spannende Story an sich. Diese ist gespickt mit Hindernissen und Plottwist mit denen ich nicht gerechnet habe. Ich kam mir vor als würde ich durch ein Labyrinth laufen und immer wieder in einer Sackgasse landen. Und das machte es so spannend, weil es einfach sehr temporeich erzählt und nicht vorhersehbar war. Das Ende war wieder unglaublich spannend und natürlich kann ich es wieder nicht erwarten bis ich endlich wieder weiterlesen kann. Inzwischen bete ich dafür, dass sich der ganze Schmerz, die Qual und die schlimmen Dinge die meinen Freunden passieren im dritten Teil belohnt werden. Also meine liebe Nina – Hop…hop

Ich vergebe 👑👑👑👑👑 von 5 Krönchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s