Hochdorf Hasse deinen Nächsten von Kim Roberts

Das Cover und der Klappentext haben mich wirklich neugierig auf das Buch gemacht, obwohl ich eigentlich kein Krimifan im engeren Sinne bin. Aber an gewissen Krimis komme ich nicht vorbei. Und bei diesem war es genauso.

Die Geschichte startet schon gleich sehr spannend. Ein angezündeter Hof und eine Leiche auf einem anderen. Mitten in der bayrischen Pampa. Eigentlich schlimm genug, aber noch schlimmer ist das Opfer. Ein bekannter Nazi. Der Kommissar? Ein halber Türke.

Was sich auf den ersten Blick wie eine Satire liest entwickelt sich schnell zu einer sehr spannenden und packenden Geschichte. Dabei muss ich als erstes diese genial ausgeklügelte Story erwähnen, die noch dazu einige überraschende Wendungen im Gepäck hat. Außerdem sind die Protagonisten in diesem Buch alle mehr als besonders. Jeder hat einige (sprichwörtliche) Leichen im Keller und es gibt hier keinen Helden in strahlender Rüstung oder hübsche Prinzessinnen. Nein hier versucht jeder nach besten Kräften sein Leben zu leben. Auch wenn es schwer fällt. Und hat nicht jeder von uns auch schlimme Dinge erlebt oder getan?

Die Autorin schafft es die Geschichte so lebendig werden zu lassen, dass ich denke, das sie jemanden passiert ist den ich kenne. Diese düstere, trostlose Atmosphäre die wie eine dunkle Wolke über dem Dorf zu schweben scheint offenbart uns häppchenweise die schrecklichsten menschliche Abgründe. Dabei geht es in der Geschichte um soviel mehr als einen Mord.

Fazit: Eine Geschichte die einerseits sehr komplex und spannend ist. Andererseits ist sie aber auch so brutal und schonungslos, wie eine Faust die dir deine Nase bricht.

Ich vergebe 👑👑👑👑👑 von 5 Krönchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s