Black Forest High von Nina MacKay

ich finde diese Cover einfach nur wunderschön. Die Schrift, die Farben, die Verzierungen, die Schule und Seven sind einfach total stimmig und harmonisch in Szene gesetzt. Der Klappentext machte mich auch sehr neugierig auf dieses Buch.

Zu Beginn lerne ich Seven kennen, die einen besten Geisterfreund hat und einem Familiendrama bei seiner Tante lebt. Außerdem klebt ihr noch ein Poltergeist an der Backe, der sich auf sie „spezialisiert“ hat. Trotzdem hätte sie ihr Leben in Utah weiterhin irgendwie meistern können. Wenn da nicht die Sache mit ihrem Freund gewesen wäre. So nimmt Seven Remis Angebot an und fliegt mit ihm nach Deutschland, genauer gesagt in den Schwarzwald, um zukünftig an der Black Forest High zur Schule zu gehen.

Leider hat Seven mit der Eingewöhnung so ihre Schwierigkeiten, denn es ist einfach keine normale Schule. Denn hier kommt man nur her wen man Geister sehen kann. Auch Seven muss sich der Prüfung unterziehen in welche Special Unit sie gehört. Geisterjäger, Exorzisten, Medium oder Geisterforscher stehen zur Wahl.

Leider wird selbst in dieser Welt zum Aussenseiter, denn ihre Freundschaft mit Remi ist äußert ungewöhnlich und eigentlich verpönt. Als würde das nicht schon reichen hat sie plötzlich einen Verehrer, Poltergeistprobleme und an der Schule, sowie in der gesamten Geistersehergemeinschaft geschehen plötzlich schlimme Dinge. Seven wird mitten hineingezogen und weiß bald schon nicht mehr wo oben und unten ist. Wer steckt dahinter? Wem kann man trauen? Und was hat es mit ihr und ihrer Schwester zu tun?

Nina schafft es hier mühelos eine mitreißende, spannende, sarkastische und temporeiche Geschichte zu erzählen, die zu keinem Zeitpunkt vorhersehbar ist. Der Weltenbau ist wirklich mehr als gelungen und es ist alles so beschrieben, dass ich das Gefühl habe, alles live mitzuerleben. Auch die Protagonisten gefallen mir ausnehmend gut. Denn ich kann mich mit jedem von ihnen identifizieren und leide dadurch sehr mit ihnen mit. Das Buch ist ein wahrer Pageturner und es war viel zu schnell zu Ende. Nun warte ich ungeduldig auf den zweiten Band, weil mir Ninas Ende einen richtigen Herzstillstand bereitet hat.

Ich vergebe 👑👑👑👑👑 von 5 Krönchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s