Das Raunen der Berge von Mira Valentin und Kathrin Wandres

Dieses Cover gefällt mir sogar noch besser. Der Efeu, die Berge im Hintergrund, das schwarze Einhorn harmonisiert wundervoll mit der Schrift und die ineinander übergehenden Farben.

Was habe ich mich gefreut mit Jessi wieder nach Keloria zurückzukehren. Die neue Torwächterin hätte uns zwar fast einen Strich durch die Rechnung gemacht. Aber Jessi konnte sie gottlob mit Hilfe eines Falken austricksen. So sehr wir uns freuen wieder hier zu sein ist alles durch Magentas fehlen anders als zuvor. Kälter. Und uns wird noch kälter als wir von der neuen Hüterin erfahren auf welche Mission sich Prinzessin Mentha und Ciaran befinden. Das dürfen wir unter keinen Umständen zulassen. Und so machen wir uns auf den Weg Magenta zu retten bzw Ciaran und Mentha ihre Mission auszureden. Unterstützung erhalten wir dabei von Maggie Magentas Tochter, ihrem Mann und natürlich Tarka.

Leider ist es nich die einfachste Lösung Ciaran und Mentha von ihrer Mission abzubringen, den Key hat eine neue Möglichkeit gefunden, das Land in Düsternis zu tauchen. Natürlich gibt es auch ein Wiedersehen mit Yellow und Azur. Als Gruppe ziehen sie nun los um Key aufzuhalten. Dies gestaltet sich jedoch schwierig da Key sich durch dieses Prisma eine Armee an Verbündeten geschaffen hat. Ob Keloria noch gerettet werden kann??

Der Schreibstil von Mira und Kathrin harmoniert wieder so sehr miteinander, dass ich wieder keine Ahnung habe wer welche Passage geschrieben hat. Auch die wunderbar bildhaften Beschreibungen der Natur, den Tieren und der Farben lässt mich immer wieder verzückt aufseufzen. Denn es sind die vielen Botschaften die uns Mira und Kathrin auch in diesem Buch wieder mit auf den Weg geben. Botschaften eine schöner als die andere. Ich finde die Story hier wieder sehr packend und gut durchdacht.

Aber das Beste daran sin die Botschaften – über Liebe, Freundschaft, Verzeihen und warum Menschen schwarz werden können – die mir mit einer nachdenklichen und leisem Raunen ins Ohr geflüstert werden. Viel zu schnell ist es wieder vorbei und lässt mich mit einem tiefen Gefühl der Verbundenheit zurück.

Ich vergebe 👑👑👑👑👑 von 5 Krönchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s