Sternkinder von Clara Asscher-Pinkhof

Ich war gleich so gespannt auf das Buch, als ich das Cover das erste Mal beim Dressler Verlag entdeckte. Auch der Klappentext rief mir lies mich zu und so hab ich es mir gekauft.

Gerade in der heutigen Zeit halte ich es für ein sehr wichtiges Werk, denn manches scheint schon zu weit weg zu sein, um noch real zu wirken. Aber die Autorin war selbst dabei, als die holländischen Kinder erst Sterne auf der Brust tragen mussten wenn sie zur Schule gegangen sind. Dann durften sie nicht mehr zur Schule gehen und am Ende musste sie zu sehen, als viele dieser Kinder deportiert wurden. Schon im Vorwort wurde mir das Ausmaß der Tragödie so richtig bewusst. In Holland kamen 102 000 – 75% – aller deportierten Menschen nicht mehr zurück. Davon waren 18 000 Kinder dabei. Das macht Holland zum Spitzenreiter in Europa.

Dieses Buch konnte ich immer nur stückenweise lesen, da ich es zwischendurch mal sacken lassen musste. Dabei sind die verschiedenen Geschichten wirklich sehr kindgerecht aufbereitet und verständlich beschrieben. Oft werden sie sogar von Kindern erzählt.

Dieses Buch hat mich sehr berührt und zum Nachdenken angeregt. Ich kann nur hoffen, dass es oft gelesen wird.

Ich vergebe 👑👑👑👑👑 von 5 Krönchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s