Tell me three things von Julie Buxbaum

Jessies Geschichte startet schon echt traurig. Ich möchte mir gar nicht vorstellen wie es mir gehen würde wenn meine Mutter sterben, mein Vater heimlich wieder heiraten würde und mich dann ganz woanders hinzuschleppen. Ich denke mir würde es genauso wie ihr gehen. Ihr neuer Stiefbruder ist schräg, obwohl sie mehr gemeinsam haben als man zuerst vermutet. Dann die neue Schule mit den vielen, vielen Stolperfallen, schon gebildeten Cliquen und doofen Tussen.
Dann die Nachricht im Postfach die alles verändert. Ich fand sie lustig, herrlich sarkastisch und kreativ. Jessie ist natürlich misstrauisch, aber schließlich lässt sie sich doch helfen. Langsam gewöhnt sie sich in ihrem neuem Leben ein und beginnt sich wieder wohl zu fühlen. Sie findet einen Job der ihr gefällt, neue Freunde und jemanden den sie anschmachten kann. Und natürlich SN der ihr langsam aber sicher ans Herz wächst. Doch es ist noch ein langer Weg zum Glücklichsein.
Eine Geschichte die mit Humor, Sarkusmus und vielen Gefühlen besticht. Außerdem scheut sich die Autorin nicht einige schwierige Themen anzusprechen. Ich vergebe 👑👑👑👑👑 von 5 Krönchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s