Das tiefe Blau der Worte von Cath Crowley

Das Cover und der Klappentext sind zwar schön, aber nicht annähernd so schön und bewegend wie Worte zwischen diesem Buchdeckeln.

Das ist die Geschichte von Henry und Rachel und von Fred und George. Aber auch von vielen Anderen. Allen die ihre Träume, Hoffnungen und Sehnsüchte jemals in einem Buch gesucht und gefunden haben.

Henrys Eltern betreiben eine Buchhandlung, die eine ganz besondere Abteilung beinhaltet. Diese sogenannte Briefbibliothek ist ein ganz wunderbarer Einfall den jede Bibliothek umsetzen sollte. In verschiedenen Büchern der Bibliothek sind Briefe versteckt, die manchmal wunderschön, manchmal traurig und manchmal ergreifend sind.

Als Rachel wieder zurück in ihren Geburtsort zieht kommt sie mit schweren Gepäck. Ihr bester Freund Henry, dem sie ihre Liebe in einem Brief gestanden hat, hat sich nie bei ihr gemeldet und sie hat ihren kleinen Bruder verloren. Doch nicht nur Rachel hat mit einigen Dingen zu kämpfen.

Ich fand es wunderschön wie schwierige Themen hier mithilfe von Büchern in der einen oder anderen Weise aufgearbeitet werden. Auch andere Themen wie Liebe, Glück und Hoffnung werden hier sehr sensibel und emotional aufgearbeitet, ohne die Grundstory zu vernachlässigen.

Ich vergebe 👑👑👑👑👑 von 5 Krönchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s