Games of Flames von Nina MacKay

Ich war sofort gefesselt vom Cover und dem Klappentext. Ich mag Ninas Schreibstil sehr und auch ihren Humor. Daher war es für mich klar, dass ich dieses Buch umbedingt lesen muss.

Die Geschichte von Pandora und ihrer Zwillingsschwester Aspyn ist von der Ersten bis zur letzten Seite mega spannend. Nina hat sich viel Mühe mit einem detaillierten Weltenaufbau, einem mehr als gelungenen Spannungsbogen und einer sehr temporeichen Story gegeben. Dabei wirkt das ganze so natürlich, als ob ich in dieser Welt wirklich Leben würde. Die Seiten fliegen nur so dahin und die Geschichte schreitet sehr zügig voran ohne oberflächlich zu sein. Sie ist auch nie vorhersehbar oder zieht sich. Im Gegenteil. Am Ende konnte ich nicht fassen, dass es schon zu Ende ist. Und dieses Ende ist wirklich noch ein zusätzliches Schmankerl, wenn auch ein klein wenig Böse. Ich würde am Liebsten sofort weiterlesen.

Aber das eigentliche Highlight dieser Geschichte sind die Protagonisten die wirklich sehr liebevoll und mit Liebe zum Detail ausgearbeitet sind. Dabei wirken sie mit ihren Ecken und Kanten sehr glaubhaft und menschlich.

Ich vergebe 👑👑👑👑👑 von 5 Krönchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s