Mystic Highlands Druidenliebe von Rawyen White

Ich habe sehnsüchtig auf den zweiten Band gewartet, da ich die Geschichte rund um Sean und Rona im ersten Teil schon so toll fand.

Im zweiten Teil finde ich mich mit Rona im Sid wieder, wo sie versucht sich einzugewöhnen. Rona erkennt schnell, dass dies leichter gesagt als getan ist. Die Bewohner des Sid gehören zwar unterschiedlichen Rassen an, sehen aber im Sid alle gleich perfekt aus. Sie bewegen sich mit Anmut und wirken einfach immer perfekt. Und Rona ist da die Ausnahme. Sie sieht immer noch gleich aus.  Was sie natürlich zu einem Sonderling macht. Außerdem wird sie in dieser Welt tagtäglich daran erinnert, dass ihr alles in ihr fremd ist. Angefangen von den gesellschaftliche Regeln und den physikalische Gesetzte, den Wohnbereichen, bis hin zu ihrer Mutter. Diese sieht sie kaum und wenn doch sind die Begnungen eher steif und nur wenig liebevoll. Dabei vermisst sie Sean und ihre Eltern so sehr. Sie fühlt sich hin und her gerissen. Ihr einziger Freund ist Darach. Er wurde von ihrer Mutter beauftragt ihr das Leben einer Sidohach beizubringen. Rona muss sich mit vielen Dingen auseinandersetzen, ist doch nichts so wie geglaubt. Denn die Geschichten der beiden Völker schienen nur bedingt zusammen zupassen. Da der Sid langsam, aber sicher stirbt, kämpft das Volk der Sìdohach so gegen die Druiden an. Damit sie wieder einen Platz zum Leben haben. Da keiner den Grund für das langsame Sterben herausfindet, kann er auch nicht aufgehalten werden.

Als Rona eine Unterhaltung hört bleibt ihr keine Wahl, sie muss wieder zurück in die Menschenwelt gehen. Es scheint, als hätten Milenius Söhne mehr mit der Sache zu tun als bisher angenommen. Immer mehr Geheimnisse türmen sich vor ihnen auf und bald weiß niemand mehr wer nun in der Geschichte der „Böse“ ist. Es scheint aber, als hätten Milenius und seine beiden Söhne mehr mit der Sache zu tun als bisher angenommen.  Ab da überschlagen sich die Ereignisse und ein Happy End scheint in immer weitere ferne zu rücken. Denn das Geheimnis hinter allem ist umso vieles größer und böser als sie es sich jemals vorstellen konnten.

Raywen schafft es in diesem Buch noch einiges an Tempo und Plottwists zuzulegen. Die wunderschöne Beschreibung der einzelnen Orte ist hier ein wenig zurückgestellt, denn es steht in erster Linie der wohldurchdachte Spannungsbogen im Vordergrund. Auch die Liebesgeschichte ist nicht mehr so im Focus wie bei Band 1. Denn dafür bleibt nur nebenbei Zeit. Schließlich steht alles auf dem Spiel…

Ich vergebe 👑👑👑👑👑 von 5 Krönchen.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Mystic Highlands Druidenliebe von Rawyen White“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s