Die Schöpfer der Wolken von Marie Graßhoffs

Das Cover von Die Schöpfer der Wolken ist wunderschön und vor allem harmonisch gestaltet. Dadurch wird es direkt zu einem Hingucker.

Auf Maries neueste Geschichte war ich gespannt, da ich bei Kernstaub so meine Anfangsschwierigkeiten hatte. Aber ich war einfach so neugierig auf dieses Buch, dass ich den Versuch gewagt habe und es unbedingt lesen wollte. Und was soll ich sagen, es ist einfach wundervoll. Maries Story besticht auch diesmal durch einen sehr poetischen, teilweise lyrischen Schreibstil. Wobei ich diesmal ohne Probleme in die Story gefunden habe und sogleich von ihr gefesselt wurde.

„Aber die Zeit wird vergehen und das Lied des Regens wird irgendwann nichts mehr in den Menschen wecken. Nicht einmal Trauer. Und wo er einst so bunte Linien auf die leeren Blätter neuer Gedanken geschrieben hat, wird irgendwann nur noch ein klaffendes Loch unter dem zähen Dunst meiner Erinnerungen zurückbleiben.“

Es sind solche Worte die mir direkt zu Herzen gehen, denn die meisten von uns kennen das Gefühl einen geliebten Menschen verloren zu haben. Diese Melancholie und diese versteckten Botschaften allein würden das Buch schon zu etwas besonderes machen, aber das allein reicht Marie natürlich nicht. Die Story wird von den vier verschiedenen Protas erzählt, die auf den ersten Blick nichts gemeinsam haben, dafür auf den zweiten umso mehr. Die Protas sind genial ausgearbeitet und die Story an sich nimmt langsam, aber stetig Fahrt auf. Sie bleibt immer unvorhersehbar und es kommen einige Wendungen die ich so nicht erwartet hätte.

„Wir sagen, die Menschen sind gut. Oder schlecht, je nachdem. Die Wahrheit ist aber: Menschen sind relativ wie die Zeit. Selbst mit allen Einheiten der Welt wird es uns nie gelingen, die Zeit wirklich zu messen. Selbst mit allen Worten aus allen Sprachen wird es uns nie gelingen, einen Menschen in all seinen Facetten zu beschreiben. Zu dem vorzudringen, was er wirklich ist.“

Fazit: Die Schöpfer der Wolken vereint viele Elemente zu einem Gesamtkunstwerk. Es ist melancholisch und traurig, spannend und actiongeladen, schockieren und aufrüttelnd… Ich vergebe daher 👑👑👑👑👑 von 5 Krönchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s