Wilde Umarmung – Nalini Singh

Es sind vier Kurzgeschichten die einem wieder mehr Einblick ins Psy Changeling Universum bringen sollen…

1. Echo der Stille
Stefan Berg, ist der Chef der Untersee-Station Alaris, ist durch und durch Medialer, also völlig gefühlskalt und emotionslos. Trotzdem hat Tazia das Gefühl, dass er sie manchmal mehr beachtet als andere. Dabei arbeitet sie „nur“ als Technikerin auf der Station. nicht los, dass er sie aus der Distanz genau beobachtet.

Als bei einem Landurlaub Stefan zu einem Erdbebeneinsatz gerufen wird, bietet er Tazia an mitzukommen. Sie nimmt dies gerne an, da sie mit ihrer Familie wegen ihrer getroffenen Entscheidungen keinen Kontakt mehr hat. Und dort darf sie dann das erste Mal hinter Stefans Fassade blicken. Und erkennt, dass sie nicht die Einzige mit seelischen Narben ist…

2. Dorian
Wer die Gestaltwandlerreihe von Nalini kennt, hat Dorians Geschichte schon gelesen. Hier bekommt man aber noch mehr Einblicke aus Dorians Kindheit und versteht wie er zu dem Mann wurde der er heute ist. Dann springt die Geschichte und wir erleben Dorians erste Wandlung, wie Ashaya darauf reagiert und dürfen miterleben wie sein Rudel auf seine neue Fähigkeit reagiert.

3. Tanz der Gefährten
Felix ist ein unterwürfiger Wolf und ist der Chef-Gärtner des Snow Dancer-Rudels. Seine Aufgabe ist es vor allem die Fläche wieder zu begrünen die beim Kampf mit Ming zerstört wurde. Desiree ist eine ranghohe Soldatin des Dark River Rudel, mit der Aussicht in den Kreis der Wächter aufzusteigen. Beide Rudel haben Leute wie Desiree für die Bewachungen des ungeschützten Gebietes abgestellt. Und beide sind von einander sofort fasziniert. Aber wie soll eine dominante Raubkatze und ein devoter Wolf eine glückliche, langfristige Bindung eingehen? Wo es doch eher einem Tanz auf Glas gleicht?

4. Flirt mit dem Schicksal
Kenji und Garnet, von allen Jem genannt, sind beide Leutnants im Snow Dancer-Rudel und leiten verschiedene Höhle im Territorium. Seit sieben Jahren ist das Verhältnis zwischen den Beiden mehr als angespannt und sie lassen keine Gelegenheit aus, um eins ihrer berüchtigten Streitgespräche zu führen. Vorher waren sie beste Freunde…

Diese Geschichte zeigt wieder eine weitere Facette von Nalinis breiten Repartier. Denn sie ist eigentlich mehr ein Krimi. Gilt es doch einen ziemlich verworrenen Mordfall aufzudecken. Die Umstände zwingen die Beiden dazu zusammenzuarbeiten und endlich zu ihren Gefühlen zu stehen…

Ich bewundere Nalini wirklich dafür, dass sie es schafft immer wieder aufs neue so unterschiedliche Geschichten zu erzählen. Diese vier sind wieder das beste Beispiel dafür. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die Protagonisten sind immer – egal ob Kurzgeschichten oder in den Romanen der Reihe – sehr detailliert ausgearbeitet und haben alle eine eigene Persönlichkeit. Trotzdem fügen sie sich nahtlos in das Gesamtbild ein. Diese Kurzgeschichten sind immer wieder eine schöne Idee, diesem Universum immer wieder mehr Facetten oder Details einzufügen.

Ich vergebe hier 👑👑👑👑👑 von 5 Krönchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s