Aschenputtel und die Erbsen-Phobie von Nina Mackay

Es ist mal wieder Zeit für einen Drachen. Und zwar habe ich für euch die Rezension von Aschenputtel und die Erbsen-Phobie von Nina Mackay für euch im Gepäck! ACHTUNG: Solltet ihr Rotkäppchen und der Hipster-Wolf noch nicht gelesen haben, könnte ab hier Spoilergefahr herrschen, da es der zweite Teil der Reihe ist!

Zuerst zum Klappentext:

„Spieglein möchte, dass wir ihn ab sofort ‚Whistle-Blower‘ nennen!, unterbricht Rose meine Gedanken, „Schon gehört?“

ALLE HAPPY ENDS SIND IN GEFAHR!

Reds Leben ist nicht gerade leichter geworden seit der Sache mit den verschwundenen Happy Ends und ihrer Reise nach Wonderland. Und nicht nur Red spürt die Nachwirkungen ihres letzten Abenteuers: Prinzessin Jasemin kocht vor Wut. Ein Krieg steht unmittelbar bevor! Red und ihrer Prinzessinen-Gang bleibt keine Wahl – sie müssen die Hexen des Märchenwalds auf ihre Seite ziehen, denn die Angst vor der Märchen-Magie ist das Einzige, was die rachsüchtige Prinzessin Jasemin davon abhält, ins Land einzufallen.

Zumindest kann relativ bald eine Liste an mögliche Kandidaten erstellt werden, die für die Rolle des verlorenen Kindes, das den Krieg entscheiden soll, infrage kommen:

1. Robin Hood

2. Goldmarie

3. Gretel

4. Der verrückte Hutmacher

Nur leider kann Red nicht auf Evers Hilfe zählen, denn der möchte nach einem Zwischenfall Abstand zwischen sie beide bringen. Im Gegensatz zu Jaz, der hartnäckig daran arbeitet, Red von seiner Liebe zu überzeugen. Was ihm nicht so recht gelingen will, obwohl er nach Evers Verschwinden derjenige sein muss, der sie jede Nacht vor dem Fluch schützt. Doch dann naht die nächste Vollmond Nacht … Willkommen im Club der nicht ganz so anonymen Fluchgeschädigten.

Mein Fazit:

Lang habe ich diesen Band herbeiersehnt und er ist super! Die Geschichte knüpft nahtlos an, bringt einen sofort zurück zu Red und der Prinzessinen-Gang. Ich mag den Humor, den die Autorin zwischen den Zeilen hervorbringt und es ist so herrlich erfrischend. 😀

Dann muss ich das Cover erwähnen! Ein absolut wunderschönes Cover, welches Maria Graßhoff da gezaubert hat! Ich habe es gesehen und ich wollte das Buch sofort haben!

Nun komme ich zu der Story an sich. Wie schon der erste Teil, konnte mich auch diese Geschichte überzeugen. Nur hat es mich diesmal nicht so „abgeholt“ wie der erste Teil. Spannung war vorhanden, der rote Faden ebenso. Doch die Geschichte um Red, Ever und Jaz hat mich diesmal nicht so gepackt.

Trotz alledem kann ich behaupten, dass dieses Buch eine gelungene Fortsetzung ist. Also ihr müsst unbedingt diese Reihe lesen! Eindeutige Leseempfehlung von mir 🙂

Aschenputtel-und-die-Erbsen-Phobie-707x1030

Miriam

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s