Schmetterlingsblau von Sarah Nisse

Hier ist eine Rezension, die mir wirklich schwer gefallen ist. Und zwar geht es um das Buch Schmetterlingsblau von Sarah Nissen, welches im Drachenmond Verlag erschienen ist.

Hier der Klappentext:

„Und vergiss nicht, ihn zu küssen.“ Ihre Stimme war jetzt bloß noch ein Hauchen. „Schmetterlinge küssen nämlich nicht, Jade. Schmetterlinge lieben nicht. Sie fliegen bloß. Fliegen und fliegen, bis sie irgendwann vergehen.“

Wie weiche Flügelteppiche legen sich die Schmetterlinge auf die Wiesen der Normandie. Alain kümmert es nicht, schließlich hat er soeben seine Eltern zu Grabe getragen. Doch dann trifft er Jade. Nur für einen Sekundenbruchteil streifen sich ihre Blicke durch das Hoftor einer alten Villa, dann verschwindet das blasse Mädchen mit den leuchtend blauen Augen wieder und Alain ist sicher, dass er sie nie wiedersehen wird. Denn niemand kennt die Mädchen der Villa Papillon. Niemand im Dorf wagt es, ihr Geheimnis zu lüften. Niemand, bis auf Alain. Doch wird es ihm gelingen, Jade vor ihrem traurigen Schicksal zu bewahren?

Meine Meinung:

Also das Cover und der Klappentext haben mich sehr angesprochen, weshalb ich wirklich auf den Inhalt gespannt war. Der Schreibstil der Autorin sorgt dafür, dass man die Zeilen flüssig lesen kann. Doch nun komme ich zu dem aber (welches nur meine Meinung ist):

Die ersten 200 (von 300) Seiten hat mir das gewisse Etwas gefehlt. Die Geschichte plätschert vor sich hin, ohne das wirklich etwas passiert. Die Umgebung, die Natur ist wundervoll beschrieben und ich konnte es mir wirklich bildlich vorstellen, doch den Protagonisten hat mir etwas die Tiefe gefehlt. Ich konnte nicht mit ihnen mitfühlen und anfreunden.

Nach den ersten 2/3 kam die Geschichte endlich in Schwung und es wurde spannend. Das Buch hat mich gepackt und ich wollte wissen, wie es ausgeht. Tja und dann kam das Ende und ich war so unfassbar sauer. 😀 (Ich konnte nicht schlafen, so sauer war ich!)

Alles in allem kann ich nun sagen, dass dieses Buch mich leider nicht fesseln konnte. Der Geschichte fehlt die Spannung, den Protagonisten die Tiefe, weshalb ich von Schmetterlingsblau nicht überzeugt bin.

schmetterlingsblau

 

Miriam

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s