Mit dir unter den Sternen

Hier ist die Rezension der Kurzgeschichte „Mit dir unter den Sternen“ (Divinitas Novelle) von Asuka Lionera.

Der Klappentext:

Als Mondgöttin ist es Lunas Aufgabe, jede Nacht den Mond über den Himmel zu geleiten, und das für alle Ewigkeit. Der einzige Lichtblick in ihrem tristen Dasein ist der Sonnengott Sol, mit dem sie schon seit Jahrhunderten befreundet ist. Als Luna jedoch Gefühle für den anderen Gott entwickelt, die sie eigentlich nicht haben dürfte, steht ihre Welt plötzlich Kopf. Niemand darf davon erfahren, vor allem nicht ihre Mutter. Doch gibt es für Luna und Sol überhaupt eine Zukunft?

Eine Liebe, die nicht sein darf. Eine Verbindung, die unmöglich erscheint, in einer Welt, die im Chaos versinkt.

Meine Meinung:

Da ich Divinitas und Falkenmädchen schon gelesen habe, war es nun mal an der Zeit mich an Mit dir unter den Sternen zu wagen.

Wie gewohnt, hat mich die Autorin mit ihrem fabelhaften Schreibstil in ihre Welt mitgenommen, die schöner nicht sein kann. Die Idee mit den Göttern des Mondes und der Sonne fand ich besonders faszinierend. Die Geschichte ist der Ursprung zu Divinitas und was habe ich mitgefühlt!

Obwohl die Geschichte (da Kurzgeschichte) nicht sehr lange ist, hat die Autorin so viele Informationen verpacken können. Ich habe mit Luna so mitgefiebert und ja zum Schluss ist mein Herz gebrochen. Doch das ist es mir wert gewesen!

Egal ob ihr Divinitas kennt oder nicht: Lest diese Kurzgeschichte!

Hier ist Fantasy gepaart mit einer bittersüßen Liebesgeschichte, die einen nur verzaubern kann. Eine klare Leseempfehlung von mir!

Miriam

KG Divinitas

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s