Königsblut – Stern von Komo von Karola Löwenstein

Dieses Buch habe ich heute beendet und nun die Rezi für euch. Da es der letzte Teil der Königsblutreihe ist, empfehle ich euch nicht diese Rezension durchzulesen, wenn ihr die 4 anderen Teile davor noch nicht gelesen habt!

 

 

Königsblut – Stern von Komo von Karola Löwenstein

Und darum geht’s:

Wann stirbt die Hoffnung, wenn alle Kraft verloren ist?

Wann erlischt das letzte Licht, wenn die Dunkelheit naht?

Das fünfte Jahr in Tennenbode beginnt und in der Vereinten Magischen Nation herrscht eine friedliche Atmosphäre. Adam drängt darauf, endlich zu heiraten, denn nichts spricht dagegen, den langersehnten Schritt zu wagen.

Doch Selma bleibt misstrauisch und schon bald bewahrheiten sich all ihre schlimmsten Vorahnungen. Der Frieden trügt. Baltasar drängt an die Macht und mit ihm kommen Zerstörung und Gewalt. Selma und Adam rüsten sich für den letzten Kampf,  den Kampf, der alles entscheiden wird.

Mein Fazit:

Zuerst wollte ich die anderen Teile nochmal lesen, aber das war gar nicht nötig. Schon beim ersten Satz war ich wieder bei Selma und Adam und habe mit ihnen mitgefiebert, gelitten und getrauert. Die Reihe ist so wunderschön und verzaubert einen mit ihrem Charme. Sehr toll geschrieben und ich war immer total in dem Buch vertieft. Ganz flüssiger Schreibstil und doch sehr bildlich geschrieben.

Wenn ihr eine Fantasygeschichte mit viel Liebe, Band der Freundschaft und der Familie lesen wollt und in der es um die Elemente geht, dann schlagt unbedingt zu!konigsblutMiriam

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Königsblut – Stern von Komo von Karola Löwenstein“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s