Rezension zu Bittere Wunden von Karin Slaughter

Ich ❤ Karin Slaughter. Denn sie ist eine Göttin in ihrem Bereich und schreibt wirklich richtig gute Bücher. Und nun erzähle ich euch etwas über Bittere Wunden:

Seitenanzahl:572 Seiten

Klappentext:

„Die tiefsten Wunden sind jene, die uns die Vergangenheit zufügt“

Eine Studentin verschwindet spurlos – doch als Will Trent sich an ihre Fersen heftet, wird ihm der Fall mit unerwarteter Heftigkeit entzogen. Amanda Wagner, seine undurchschaubare Vorgesetzte, scheint mit aller Macht verhindern zu wollen, dass sich Will in die Ermittlung einschaltet. Warum? Möchte sie ihn bestrafen oder schützen? Erst als sich Will und Amanda in einem verlassenen Waisenhaus gegenüberstehen, kommt die Wahrheit ans Licht, die nicht nur das lang gehütete Geheimnis um Will Trents Vergangenheit aufdeckt, sondern ein grausames Netz aus Verrat, Korruption und bitteren Hass entlarvt.

Meine Meinung:

Mit diesem Buch hat es die Autorin wieder geschafft, mich in ihren Bann zu ziehen. Von der ersten Seite an konnte man die Spannung förmlich riechen und hat mich nicht mehr losgelassen. Ich liebe ihren Schreibstil, denn er ist so flüssig und obwohl es auch mal um medizinische Fachbegriffe geht, so leicht zu lesen, dass man ihr Buch nicht aus den Händen legen kann.

Grandioses Buch, grandioses Fall und endlich wieder eine Geschichte mit Sara Linton und Will Trent ❤Bittere Wunden von Karin Slaughter

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s